Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten, bspw. im Kontaktformular.

Wir nutzen ausdrücklich keine Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen.

Claudia Brede Rezeption

Hier geht es zur Physiotherapie 

Hier geht es zum Verein

Claudia Brede

An der Rezeption laufen alle Fäden zusammen: Rezepte für die Patienten, Rückfragen der Mitglieder, Telefon, Emaileingang, Post und die Wünsche und Planung der Mitarbeiter. Wer wissen will, ob er „Multitasking“ kann, darf sich gern mal 10 min an den Platz stellen. Ich scheitere dort spätestens nach dieser Zeit. Die Königin der Rezeption ist Claudia, seit 13 Jahren zuverlässig, freundlich aber auch resolut, wenn Zeitpläne eingehalten werden müssen. Wenn sie mal im Urlaub ist, zählen wir die Tage bis zu ihrer Rückkehr. Heute erzählt sie uns ein paar persönliche Dinge:

Claudia, wo bist Du geboren und wo bist Du aufgewachsen:

Claudia: Ich bin in Eutin geboren und in Ascheberg am großen Plöner See aufgewachsen. 

Wie bist Du zu „Mensch in Bewegung“ gekommen? 

Claudia: Durch die Jobbörse im Internet. Nach meinem Vorstellungsgespräch an einem Freitag vor Pfingsten in Jahr 2009 konnte ich 4 Nächte lang nicht schlafen, bis ich den Job hatte.

Was macht Dir bei Deinem Einsatz auf der Jahnhöhe am meisten Spaß?

Claudia: Das selbständige Arbeiten und der Umgang mit den netten Kollegen, Mitgliedern und Patienten. Sich immer wieder auf neue Charaktereigenschaften und Meinungen einzustellen.

Wie hältst Du Dich fit? Machst Du neben Deiner  „Arbeit im Verein“ noch Sport?

Claudia: Ich versuche 3 mal in der Woche vor der Arbeit den Milonzirkel zu nutzen. Außerdem fahre ich gern Fahrrad und gehe viel Spazieren.

Hast Du Dich auch schon mal so richtig über Deine Kollegen oder Kursteilnehmer geärgert?

Claudia: Nein nicht wirklich, bei mir ist der Ärger eigentlich immer schnell wieder verflogen. Ich bin ein schnell aufbrausender Mensch, aber auch sehr harmoniebedürftig.

Verrate uns Dein Lebensmotto? 

Claudia: Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden.

Was ist Dein Leibgericht? 

Claudia: Selbstgemachte Ravioli mit Basilikumpesto.

Wo machst Du am liebsten Urlaub?

Claudia: Da wo die Sonne lacht, ich liebe die südlichen Länder.

Wofür würdest Du Dich am liebsten mehr engagieren? 

Claudia: Ich würde mich gern für die ärmsten in unserer Gesellschaft einsetzen und mich bei der Tafel engagieren.

Stell Dir vor, Du wärst der neue Bundeskanzler. Was würdest Du als erstes ändern? 

Claudia: Ich würde Verbesserungen in der Alten und Krankenpflege durchsetzen, außerdem würde ich das Elterngeld verlängern, damit die kleinen Würmer nicht mit 1 Jahr schon in die Krippe müssen.

Liebe Claudia, wir danken Dir für das Gespräch.